Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Informationen über aktuelle Baumaßnahmen

Großprojekt Großsteinberger Straße

 

Die insgesamte Bauzeit ist vom 18.09.2023 bis voraussichtlich 05.09.2024 unter Vollsperrung geplant. Hierbei soll über den Winter die Baumaßnahme pausieren und die Straße befahrbar sein. Die 922m lange Strecke wird in 4 Bauabschnitte unterteilt, der erste Bauabschnitt befindet sich vom Ortseingang aus Richtung Großsteinberg bis nach der ersten Einfahrt des Supermarktes Penny und vor der zweiten Einfahrt zum Windmühlenweg. Der zweite Bauabschnitt beginnt nach der ersten Einfahrt des Supermarktes Penny und vor der zweiten Einfahrt des Windmühlenweges und zieht sich bis vor den Abzweig Klingaer Straße. Den dritten Bauabschnitt begrenzen die Klingaer Straße und der Fußgängerüberweg in der Bahnhofstraße. Und der vierte Bauabschnitt befindet sich zwischen dem Fußgängerüberweg Bahnhofstraße bis ca. 50 m nach dem Abzweig Ladestraße in die Bahnhofstraße und 20 m in die Ladestraße hinein.


Zur Planung können folgende Eckdaten genannt werden: Die zukünftige Straßenbreite soll 6,5 m betragen, beidseitig Entwässerungsrinnen besitzen und beidseitig einen ca. 2m breiten Fußweg führen. Stadteinwärts ist rechterhand ein Parkstreifen mit Grünflächen vorgesehen. Neben dem Parkstreifen wird stadteinwärts ein 1,50 m breiter Radfahrerschutzstreifen auf der Straße angelegt. Die vorhandene Straßenbeleuchtung wird nach Bedarf umgesetzt und im Bereich Bahnhofstraße von der Grimmaer Straße bis zur Lindenstraße neu errichtet. Die Vorfahrtsstraße in die Bahnhofstraße/Ladestraße wird sich ändern. Die zukünftige Straßenführung wird Bahnhofstraße - Ladestraße sein. Bushaltestellen werden mit einer erhöhten Buskante und komfortableren Wartefläche ausgestattet.

 

Die Planungsunterlagen können Sie hier einsehen. Diese werden zeitnah hinsichtlich geänderter Fußwegbreiten aktualisiert.

U5_Lageplan_01U5_Lageplan_02U5_Lageplan_03
U5_Lageplan_04U5_Lageplan_05 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Rückfragen zur Baumaßnahme wenden Sie sich bitte direkt an das zuständige Amt für Straßenbau beim Landkreis Leipzig.

 

Eine großräumige Umleitungsstrecke verläuft großräumig über das klassifizierte Straßennetz, d.h. über die Leipziger Straße, die S43, über die S38 Pomßen und über die S49 zurück Richtung Großsteinberg. Da die Robert-Blum-Straße eine Sackgasse ist, wird der Verkehr in und aus dem Gebiet im 1. Bauabschnitt über den Radweg (verlängerter Kornweg) bis zur Lenaustraße geleitet. Hierfür wird der Radweg provisorisch verbreitert und nach der Baumaßnahme wieder zurückgebaut. Während des 2. Bauabschnittes wird der Verkehr von der Lenaustraße über die Robert-Blum-Straße geleitet. Die anderen Gebiete haben jeweils 2 Ein- und/Ausfahrten. Hier bleibt immer eine geöffnet, damit der Verkehr fließen kann.

 

Der aktuelle Umleitungplan kann hier eingesehen werden.

 

Im Zuge dieser Baumaßnahme werden durch den Eigenbetrieb Wasserversorgung die Trinkwasserleitungen mitwandernd ausgetauscht. Baubeginn ist weiter stadtauswärts, um an die vorhandene Trinkwasserleitung anzuknüpfen. Für Baukosten in Höhe von 586 T€ werden knapp 1000 m Leitungen werden verlegt, 37 Hausanschlüsse umgebunden und wo noch vereinzelt Klärungsbedarf zu den Hausanschlüssen besteht, sind enge Abstimmung mit den Anwohner/innen geplant. Außerdem soll die Anzahl der Hydranten zur Verbesserung der Löschwasserversorgung erhöht werden. Trinkwasserunterbrechungen werden ankündigt und Braunfärbungen sind während der Bauausführung zu erwarten. Diese entstehen bei den jeweiligen Abstellungen und Anstellungen pro Bauabschnitt und sind gesundheitlich unbedenklich. Das Ziel ist letztlich in diesem Bereich die Versorgungsicherheit zu erhöhen und zu stabilisieren.

 

Aufnahmen im Frühjahr 2023:

Großsteinberger Straße Bild 1Großsteinberger Straße Bild 2Großsteinberger Straße Bild 3
Großsteinberger Straße Bild 4Großsteinberger Straße Bild 5 


Am 30.03.2023 wurde ein Beschluss über eine Vereinbarung zwischen Landkreis Leipzig/Stadt Naunhof zum Straßenbau im Stadtrat gefasst. Weiterhin wird in der Baumaßnahme die Trinkwasserleitung im Baubereich mit ausgeschrieben und zeitgleich ausgewechselt. Die Gesamtbaukosten belaufen sich nach Kostenberechnung auf rund 2.3 Mio €. Davon fallen 732.600,00 € auf die Stadt Naunhof für Fußwege, Parkstreifen, Bushaltestellen und Bepflanzungen. Diese werden mit 75 % gefördert. Zusätzlich werden durch den Eigenbetrieb Wasserversorgung Naunhof für die neue Trinkwasserleitung ca. 886.650,00 €/Netto ohne Fördermittel gestemmt.

 


Planung Spielplatz Grünstadt beschlossen

 

In der Vergabeausschusssitzung am 30. August wurde die Planung für den zukünftigen Spielplatz in der Grünstadt beschlossen. Dieser liegt in der großen, bereits fertiggestellten parkähnlichen Anlage, mitten im Wohngebiet Grünstadt. Hier wird durch den Investor eine Spielplatzvariante der Firma Ziegler Spielplätze von A bis Z, Freizeitanlagen e.K. aus Robinienkernholz entsprechend des beigefügten Lageplanes umgesetzt. Die Spielplatzkombination wird ein Highlight werden, da diese eine Sonderanfertigung in Form eines Blumentopfes mit Blumen wird. In dieser ca. 9 m hohen Anlage werden u. a. zwei Rutschen mit einer Länge von 4 m und 6 m eingebaut. Weiterhin befinden sich verschiedene Klettermöglichkeiten in der Konstruktion. Für die kleinen Gäste werden eine Nestschaukel und zwei Federtiere eingebaut. Die größeren Kinder können zusätzlich eine Einfachschaukel nutzen. Für die Eltern und Großeltern werden mehrere Bänke, teilweise mit Tischen, um den Spielplatz aufgestellt. Die Spielanlage wird voraussichtlich im März 2024 aufgestellt und anschließend zur Nutzung freigegeben.

 

Aus dem Bauamt1 - 1Aus dem Bauamt 2 -2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erschließungsarbeiten in der Grünstadt in der letzten Ausbauphase

 

Die straßen- und medientechnische Erschließung und der 1. Bauabschnitt der Grünfläche des Wohngebietes „Grünstadt“ ist abgeschlossen. Derzeit laufen die Erschließungsmaßnahmen für den 2. Bauabschnitt der Grün- und Wegeflächen entsprechend der beigefügten Planung. Hierfür ist es notwendig gewesen, dass der Trampelpfad von der Straße „Zum Grillensee“ bis zum Grillensee gesperrt wird. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich im Juli abgeschlossen werden. Die Naunhofer Nachrichten (Ausgabe vom 11. Februar) und digitalen Kanäle der Stadtverwaltung berichteten hierzu bereits Anfang Februar.


Wir bitten die Besucher/innen den Zugang zum Grillensee vom Birkenweg aus zu nutzen.   

 

II_3-2-2_Lageplan_Teil-2-von-2-1Grünstadt 2

 

Veranstaltungen