Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Änderung der Coronavirus-Impfverordnung beschlossen

Impfmöglichkeit für Personal in Kitas, Grund- und Förderschulen


Die geänderte Coronavirus-Impfverordnung ist nunmehr in Kraft getreten und steht hier zum Download bereit. Demnach rücken „Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege und in Grundschulen, Sonderschulen oder Förderschulen tätig sind“, in die zweite Priorisierungsgruppe auf und können ab sofort eine Impfung erhalten.


Dieser Anspruch ist nicht auf das pädagogische Personal beschränkt, so dass etwa auch die Beschäftigten im Dienst des Schulträgers an den Grund- und Förderschulen einen Impftermin wahrnehmen können.


Termine in den Impfzentren in Sachsen können ab sofort von dem betreffenden Personenkreis gebucht werden. Darüber berichtet die hier veröffentlichte Medieninformation.