Fachangestellter (m/w/d) für Bäderbetriebe

Für die Badesaison 2019 wird eine Fachkraft (m/w/d) in Vollzeit für die Beaufsichtigung des Badebetriebes im Waldbad Naunhof gesucht. Es handelt sich vorerst um eine befristete Vollzeitstelle.

 

Unsere Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe (m/w/d) bzw. geprüfte/r Schwimmmeistergehilfe Badewärter (m/w/d)  (Schwimmbad)
  • Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und Feiertagen
  • Verantwortungsbewusstsein und Kontaktfreude
  • körperliche Fitness und Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • handwerkliches Geschick
  • überdurchschnittliches Engagement und Identifizierung mit der Tätigkeit

 

Ihre Aufgaben:

  • Beaufsichtigung des Badebetriebes sowie eigenverantwortliche Führung des Waldbades Naunhof
  • eigenverantwortliche Vor- und Nachbereitung des Badesaison
  • Pflege und Betreuung der Schwimmbadanlagen sowie die Erledigung weiterer technischer Aufgaben
  • Der Einsatz im Freibad erfolgt an allen Wochentagen nach Einsatzplan (Früh- und Spätdienst). Die wöchentliche Arbeitszeit schließt Feiertagsdienste ein.

 

Das bieten wir:

  • befristete Vollzeitbeschäftigung mit 40 Wochenstunden
  • Eingruppierung entsprechend Ihrer Qualifikation, Vergütung nach Haustarifvertrag
  • eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung

 
Geforderte Anlagen:

  • Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, erweitertes Führungszeugnis nicht älter als 3 Jahre, Nachweis der Qualifikation/en, Dienst- oder Arbeitszeugnisse nicht älter als 3 Jahre

 

Arbeitgeber:
Stadt Naunhof
Hauptamt
Kennwort „Bewerbung Bäderbetriebe"
Markt 1
04683 Naunhof
E-Mail:
www.naunhof.de
 
 

Hinweise:

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation sowie Kopien von qualifizierten Dienst-/ Arbeitszeugnissen/ Beurteilungen.  Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen. Sonstige Bewerbungen, die sich nicht auf eine aktuelle Ausschreibung beziehen, können wir leider nicht berücksichtigen. Solche Bewerbungen vernichten wir datenschutzgerecht.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften  berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis über das Vorliegen einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ist bitte in Kopie beizufügen.

 

Wir versenden keine Eingangsbestätigung für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch.

Kosten, welche Ihnen im Rahmen des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens entstehen, werden nicht übernommen. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

 

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen willigen Sie ausdrücklich in die Verarbeitung der darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens für die vorliegende ausgeschriebene Stelle ein. Ihre Einwilligung kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden. Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich für dieses Auswahlverfahren und wird auf Grundlage von Art. 6 DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) vorgenommen. Dies schließt die Weitergabe an die Mitglieder der Auswahlkommission, die Personalverwaltung und den Personalrat im Rahmen ihrer organisatorischen bzw. gesetzlichen Zuständigkeit ein. Ihre Daten werden bis längstens 6 Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens gespeichert und anschließend gelöscht.

 

Weiterführende Informationen (auch zum Datenschutz) finden Sie unter

https://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/bewerberinfo.pdf