Link verschicken   Drucken
 

Die Bürgermeisterwahl in Naunhof

Naunhof, den 19. 01. 2020

„Veni, vidi, vici“ – oder auch, sie kam, sah und siegte. Besser kann man das eindeutige Votum der Naunhofer für Anna-Luise Conrad zur Wahl für das Bürgermeisteramt nicht ausdrücken. Bereits im ersten Wahlgang am 19. Januar schaffte sie die 50 Prozent Hürde und setzte sich damit deutlich gegen ihre vier Mitbewerber durch. Der zweite Gang an die Wahlurne, der für den 2. Februar geplant war, ist somit nicht mehr notwendig. Die Wahlbeteiligung lag mit 59,5 Prozent geringfügig höher als vor sieben Jahren.

 

Gut einhundert Gäste fanden sich nach der Schließung der Wahllokale zur Bekanntgabe des Ergebnisses der Auszählung der Stimmen im Sitzungssaal im Rathaus ein. Gegen 19:30 Uhr stand dieses dann fest. Die Spannung im Saal stieg noch einmal an, als die Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, Stefanie Kramer-Lips, die genaue Stimmverteilung verkündete. Und danach gab es nur noch reichlich Beifall für die Siegerin, die selbst überrascht war, über diesen so klaren Wahlausgang. Bürgermeister Volker Zocher gratulierte als Erster. Und bevor sich die anderen anschließen konnten, bedankte sich die zukünftige Bürgermeisterin von Naunhof bei ihren Wählern und forderte alle auf, gemeinsam den Neuanfang mitzugestalten.

 

Am 20. Januar tagte der Gemeindewahlausschuss und stellte in seiner Sitzung das Ergebnis der Bürgermeisterwahl fest (nachfolgend abgedruckt).

An dieser Stelle bedankt sich die Stadt Naunhof bei allen Wahlhelfern, die für einen rechtmäßigen und reibungslosen Ablauf der Wahl gesorgt haben.

 

Ergebnis der Bürgermeisterwahl

 

Foto: Die ersten Gratulanten zur gewonnenen Wahl von Anna-Luise Conrad (Mitte) waren Bürgermeister Volker Zocher und Stefanie Kramer-Lips, Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses.